Das Till Eulenspiegel-Museum

Die Heimat des weltberühmten Narren

Die literarische Figur und weltberühmte Narr Till Eulenspiegel erblickte der Überlieferung nach in Kneitlingen am Elm das Licht der Welt. Das Till Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt ist seinem Leben und Wirken gewidmet.

Adresse & Kontakt

Eulenspiegelmuseum
Nordstraße 5-10, 38170 Schöppenstedt

Tel.: 05332 6158
Email: info@eulenspiegel-museum.de
Web: www.eulenspiegel-museum.de

Mitten im Landkreis Wolfenbüttel liegt der Ort Schöppenstedt. Schöppenstedt gehört genau wie das Dorf Kneitlingen zur Samtgemeinde Elm-Asse. In Kneitlingen wurde Erzählungen zufolge um das Jahr 1300 der weltbekannte Narr Till Eulenspiegel geboren.

Dass er mehr war als ein junger Mann, der anderen gerne Streiche spielte, können Besucher ab drei Jahren im Eulenspiegelmuseum Schöppenstedt erfahren. Sie erleben in diesem interessanten Museum Till Eulenspiegel hautnah und auf besondere Weise. Das Museum stellt die verschiedenen Facetten des Till Eulenspiegel vor, sodass Besucher viel Neues über Eulenspiegel erfahren und sich ein eigenes Urteil über ihn bilden können. Es greift dabei auf unterschiedliche Informationsmöglichkeiten zurück – sei es während einer persönlichen Führung oder mit Hilfe von Computer-, Video- und Audiostationen – jeder Besucher kommt auf seine Kosten.

Das Museum mit seiner Dauerausstellung ist übrigens nur ein Anfang auf der Till-Eulenspiegel-Entdeckungsreise. In den Gemeinden der Samtgemeinde Elm-Asse findet sich eine dauerhafte Freilichtausstellung, sodass Besucher Eulenspiegel auch in der Natur entdecken können. Zehn Minuten Fußweg vom Museum entfernt befindet sich das Eulenspiegel-Erlebnisland, ein Spielplatz, der vor allem die kleinen Eulenspiegelentdecker zum Toben und Entdecken einlädt.

Aber auch auf sportliche Art lässt sich Eulenspiegels Welt erkunden. So bieten ein Themenradweg und eine Themenwanderung Informationen über Eulenspiegels Zeiten. Zu Fuß inmitten idyllischer Wälder und Landschaften geht es durch das Eulenspiegelland oder mit dem Rad an mehr als 30 Stationen des mittelalterlichen Kulturradwegs entlang – bei schönem Wetter eröffnen sich Blicke bis ins Harzer Vorland und zum Brocken. Probieren Sie es einfach einmal aus. Wir wünschen viel Spaß auf der Entdeckungsreise und seien Sie auf der Hut vor Eulenspiegels Streichen!

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Ausflugsziele im Elm-Lappwald

Der Kaiserdom in Königslutter
Findlingsgarten bei Königslutter
Freizeit- und Erholungspark Nord-Elm
Der Lappwaldsee
Die Velpker Schweiz
Großsteingrab Bockshornklippe