Radfahren im Elm-Lappwald
Elmkreisel

Elmkreisel

Der Elmkreisel ist eine Rundtour durch und um den Elm. An zwei Tagen besuchen Sie die vielen Kleinode dieses tollen Waldes.

Die Radtour im Überblick

Mehrtägige Tour
Start
Bornum
Über
Königslutter am Elm – Räbke – Schöningen – Schöppenstedt – Kneitlingen – Lucklum – Veltheim – Destedt – Abbenrode
Ziel
Bornum
Beschaffenheit

Asphalt 55%, Schotter 40%, Pfade 5%

Mittel

71 km

810 Höhenmeter

Das erwartet Sie auf dieser Radtour

Ursprünglich veröffentlicht auf www.elm-freizeit.de

TAG 1, LÄNGE DER TOUR ca. 28 KM

Die Tour startet in Bornum am Hotel Lindenhof und führt nach Königslutter am Elm. Hier gibt es aus guten Gründen den ersten längeren Aufenthalt. Besuchen Sie das Geopark-Informationszentrum (hinter dem Rathaus), den mächtigen Kaiserdom mit der fast 1.000 Jahre alten Kaiser-Lothar Linde und (in direkter Nachbarschaft zum Dom) das Museum Mechanische Musikinstrumente.

Nächster Halt ist Räbke, wo Sie die Schunterquelle und die Mühle Liesebach besuchen sollten. Danach fahren Sie am Elmrand entlang weiter in Richtung Osten, vorbei an der alten Burg Warberg, hinauf in den Elm und schließlich über das Karl-May-Tal und den Singplatz nach Schöningen. Hier können Sie gleich nach der Schlossdurchfahrt mit Ihrer Besichtigungstour beginnen.

In der Ortsmitte finden Sie die Kirche St. Vincenz sowie das Seilereimuseum und Heimatmuseum. Wenn Zeit und Ausdauer es zulassen, sollten Sie sich außerdem das Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere (paläon), den Tagebauinformationspunkt und das Grenzdenkmal in Hötensleben nicht entgehen lassen.

TAG 2, LÄNGE DER TOUR ca. 43 KM

Nach Bewältigung der ersten Höhenmeter erreichen Sie die Kirche St. Lorenz mit ihrem Bibelgarten. Sie fahren nun den Elm hinauf, vorbei an Goldenem Hirsch und der Elmsburg. Ziel ist jetzt die Stadt Till Eulenspiegels: Schöppenstedt. Mehrere Installationen sind dem berühmten Narren gewidmet und natürlich das Eulenspiegel-Museum.

Ebenso lohnen sich Besichtigungen der Kirchen St. Marien (in Küblingen) und St. Stephanus (Innenstadt). Weiter geht es nach Kneitlingen, den Geburtsort von Till Eulenspiegel. Hier, an der Kirche St. Nicolai, befindet sich u. a. das Eulenspiegel-Denkmal. Sie folgen dem Taufweg Eulenspiegels, der zu seiner (bis heute namenlosen) Taufkirche in Ampleben führt. Auf der Südseite des Elms erreichen Sie die weiteren Stationen Ihrer Tour: Erkerode mit seiner eindrucksvoll an der Wabe gelegenen Kirche St. Petri und das Rittergut in Lucklum.

Die letzte Etappe führt Sie über Veltheim (mit dem Wassersschloss und der Kirche St. Remigius), Destedt (mit Schloss und Schlosspark) und Abbenrode (mit der Bockwindmühle) zurück zum Ausgangspunkt.

Lappwaldgeschichten mit Dominik Bartels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Stream startet am Donnerstag, 23. April um 19.00 Uhr!

Broschüre anfordern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden