Radfahren im Elm-Lappwald
Nordelm-Route

Nordelm-Route

Auf der Nordelm-Route lernen Sie beliebte Ausflugsziele und Landmarken im Elm zwischen Schöningen und Königslutter kennen.

Die Radtour im Überblick

Rundtour
Start
Schöningen
Über
Hauckhütte – Watzumer Häuschen – Langeleben – Drachenberg – Königslutter am Elm – Räbke – Alte Burg Warberg
Ziel
Schöningen
Beschaffenheit

Asphalt 30%, Schotter 65%, Pfade 5%

Schwer

50 km

630 Höhenmeter

Das erwartet Sie auf dieser Radtour

Ursprünglich veröffentlicht auf www.elm-freizeit.de

Unser Vorschlag: Sie starten auf dem Burgplatz in Schöningen und meistern gleich zu Beginn die 140 Höhenmeter hinauf zum Elmrand. Sie erreichen ihn am Luxwinkel. Im Elm laden Sie kurz hintereinander der Knollenquarzit-Stein »Goldener Hirsch«, die Elmsburg und die Hügelgräber zu einer faszinierenden Reise in die Geschichte ein. Die Weiterfahrt erfolgt entspannt auf Schotterwegen.

Sie passieren die Haukhütte und kommen zum Watzumer Häuschen, von wo aus bei klarem Wetter der Harz sehr gut zu erkennen ist. Langeleben erreichen Sie in nördlicher Richtung. Es geht nun wieder bergauf. Das Quellhaus Schierpkebach und die Ruine Langeleben befinden sich rechts des Weges. Falls Sie die Tour an dieser Stelle abkürzen möchten, fahren Sie einfach nach Lelm. Wählen Sie die lange Tour, ist der Drachenberg Ihr nächstes Ziel mit seinem von weitem sichtbaren Sendemast. Auf Ihrem Weg hinab nach Königslutter am Elm kommen Sie danach am Erlebnissteinbruch Hainholz und an der Quelle der Lutter am Lutterspring vorbei.

In Königslutter am Elm stehen der Kaiserdom, die Kaiser-Lothar-Linde und das Museum Mechanischer Musikinstrumente auf Ihrem Besuchsprogramm. Über Sunstedt und Lelm treten Sie die Rückreise nach Schöningen an, zunächst auf einem Radweg parallel zur Straße. Der Weg nach Räbke führt durch die Feldmark. Im ehemaligen Mühlendorf bieten sich Abstecher zur Mühle Liesebach und zur Schunterquelle an. Zurück auf der Hauptroute folgt der nächste Anstieg. Es geht erneut zum Elmrand hinauf. Sie sind kurz auf dem Bierweg unterwegs und fahren dann in den Elm hinein.

Bevor Sie vom Schlangenweg nach rechts in den Elsbeerenweg einbiegen, ist ein Ausflug zur Alten Burg Warberg zu empfehlen. Sie wurde im Jahr 1200 zerstört, doch ihr ursprünglicher Standort vermittelt noch immer Geschichte hautnah.  Bis zur Elm-Auto-Straße sind danach die letzten Höhenmeter zu absolvieren. In östlicher Richtung fahrend kommen Sie am Karl-May-Tal und dem Singplatz vorbei und erreichen oberhalb von Schöningen wieder den Elmrand. Auf schmalen Wegen geht es nun hinab in den Volkspark und zurück zum Schloss Schöningen.

Lappwaldgeschichten mit Dominik Bartels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Stream startet am Donnerstag, 23. April um 19.00 Uhr!

Broschüre anfordern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden