Die Tagebaugeschichte der Region Elm-Lappwald

Wie karges Ödland wieder zu einer Naturlandschaft wird

Vom Braunkohleabbau zur renaturierten Kulturlandschaft

Zwischen den Städten Helmstedt und Schöningen erstreckte sich vor noch nicht allzu langer Zeit ein gewaltiges Tagebaurevier, dessen Erträge in drei anliegenden Kraftwerken verstromt wurden.

Der Braunkohleabbau und die Energiewirtschaft brachten ab 1973 nicht nur Arbeit und Wohlstand in den Landkreis Helmstedt, sie waren auch Grundlage einer Kooperation zwischen West- und Ostdeutschland, welche in dieser Form ein Novum war. Doch diese Zeiten sind nun vorbei und die Braunkohleförderung im Landkreis Helmstedt ist Geschichte.

Inzwischen befindten sich diese und weitere Abbaugebiete der Region in einer Renaturisierungsphase. Aus einer kargen Ödlandschaft entsteht nach und nach ein wunderbares Naherholungsgebiet. Teile dieses Areals sind bereits für Rad- und Wandertouristen freigegeben und bieten eine tolle Ausflugskulisse.

So können Sie die Westufer des Lappwaldsees erkunden, einen Spaziergang durch die Wulfersdorfer Schweiz unternehmen oder mit dem Fahrrad zu den Karpfenteichen fahren, um bei einem Picknick einen Blick auf das Kraftwerk Buschhaus zu werfen. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und erkunden Sie das Helmstedter Revier!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der Lappwaldsee

Das Herzstück des Helmstedter Reviers ist der Lappwaldsee. Der ehemalige Tagebau an der Grenze zwischen Ost und West läuft nach und nach mit Wasser zu und entwickelt sich zu einer Naturlandschaft, die jetzt schon als Biotop für viele Tierarten – darunter Möven, Fasane und Muffelwild – dient. In naher Zukunft soll das Areal vollkommen touristisch erschlossen werden und als großer Tagebausee Schwimmer und weitere Wassersportler anlocken.
 
Interessieren Sie sich für die Geschichte und die Vorhaben rund um den Lappwaldsee? Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf der Info-Seite der Stadt Helmstedt.

Aussichtspunkt am Peterseberg

Von diesem Aussichtspunkt aus haben Sie den perfekten Überblick über das Geschehen am Westufer des Lappwalds. Die Aussicht reicht von der Stadt Helmstedt bis hin zur Gemeinde Harbek sowie auf das zerklüftete Ostufer des Sees. 

Am Petersberg finden Sie mehrere Bänke für eine Pause sowie eine Grillhütte, die Sie bei der Stadt Helmstedt anmieten können.

Die Wulfersdorfer Schweiz

Im Laufe des Braunkohleabbaus vielen mehrere Ortschaften im Landkreis Helmstedt dem Schaufelradbagger zum Opfer, so auch Wulfersdorf. Seit der Braunkohleabbau dort sein Ende fand, entsteht auf dem Areal zwischen Büddenstedt und Harbke die Wulfersdorfer Schweiz: Eine kleine, vom großen Lappwaldsee entkoppelte Seenlandschaft.

Die Karpfenteiche

Die idyllischen Karpfenteiche inmitten der renaturierten Tagebaulandschaft sind als Teil der Eitzsee-Route ein belibetes Ausflugsziel im Herzen des ehemaligen Braunkohlereviers. Im Sommer treffen Sie hier fast immer größere Radgruppen, welche die Picknickanlage bei ihren Ausflügen für eine Pause nutzen.

Tagebau­informationspunkt Schöningen

Am Tagebauinformationspunkt bei Schöningen finden Sie Zeitzeugen der Braunkohletradition in unserer Region wie einen mächtigen Schaufelradbagger. Von hier aus können Sie einen Blick in den weitläufigen Tagebau werfen oder Findlinge begutachten, welche Gletscher während der letzten Eiszeit mitgenommen und zu uns getragen haben.

Tipp: Mit dem Rad durchs Helmstedter Revier

Mieten Sie sich Ihr Pedelec für eine Radtour und erleben Sie unsere Tagebaugeschichte hautnah

Im Naturpark Elm-Lappwald haben Sie die Möglichkeit, sich ein Pedelec zu mieten. So verfügt beispielsweise der Landkreis Helmstedt über eine kleine aber feine Pedelec-Flotte von 18 Bikes, die Sie bei „Omas Drahtesel“ mieten können.

Die Pedelecs sind ausnahmslos von einem deutschen Hersteller und nutzen einen Bosch-Mittelmotor, der Sie bis zu 100 km unterstützt. Eine Paktasche ist stehts mit dabei, einen Fahrradhelm können Sie bei Bedarf dazumieten.

Der Flyer der 20 schönsten Fahrradrouten im Naturpark Elm-Lappwald gehört zur Standardausstattung unserer Pedelecs.

Bergbaugeschichte im Schöninger Heimatmuseum

Weitere schöne Wälder im Naturpark Elm-Lappwald

text

Die Ausflugsziele im und am Helmstedter Revier

Konnten wir Ihre Neugierde auf das Helmsteter Revier wecken? Dann finden Sie hier eine Liste mit Ausflugszielen im und am ehemaligen Braunkohletagebaugebiet, die sie bequem von Helmstedt, Schöningen oder Büddenstedt aus mit dem Rad erreichen können.

Tagebauinformationspunkt Schöningen

Der Lappwaldsee

Grenzdenkmal Hötensleben

paläon

Das könnte Sie auch interessieren

Lappwaldgeschichten mit Dominik Bartels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Stream startet am Donnerstag, 23. April um 19.00 Uhr!